"The Entering Wedge"
Unsere CD ist da!

06/2012 - Die 56th beim ersten St. Gallen Tattoo in der Schweiz

Man muss es eigentlich live gesehen haben. Die Musiker haben alle mit Ihrem Auftritt überzeugt. In den Ohren klingen noch die Kuhglocken die vor der Jugendherberge leuten, noch feucht sind die Kehlen von der besten Aftershow Party die es je bisher gab.

Vor über 13.000 Zuschauern im Athletikzentrum in St. Gallen gab die 56th zusammen mit 350 Teilnehmern 5 Tage lang Vorstellungen mit Gänsehaut pur zum besten. Einfach unbeschreiblich. Alle 11 Formationen durften im großen Finale an allen 7 Vorstellungen die Standing Ovations geniessen.

Dank der guten Organisation konnte die 56th nebst dem Tattoo auch Ausflüge auf die Schweizer Alm und nach Friedrichshafen unternehmen. Natürlich nicht, ohne auf der Fähre zusammen mit den Greenpipes den Zuschauern ein kleines Ständchen zu bereiten ...

Schon jetzt ist klar, es wird nächstes Jahr ein 2tes Tattoo geben - vom 10. - 14. Juli 2013.
Wir bedanken uns beim O.K. Präsidenten Adrian Osterwalder und seinem Team für die Teilnahme und hoffen auch nächstes Jahr wieder dabei sein zu dürfen!

Bericht im St. Galler Tagblatt vom 13. Juli 2012
Video Zusammenschnitt St. Gallen Tattoo 2012 + Finale
Highland Cathedral


12/2011 - Dudelsackband aus Koblenz spendet Rekordsumme für guten Zweck

Unter dem Motto „Hab’ Spaß und tue Gutes“ feierte die bekannte Dudelsack-Gruppe 56th District Pipe Band Koblenz ihr 10-jähriges Jubiläum Anfang Oktober in der Lahnsteiner Stadthalle. Unter der Schirmherrschaft der Prinzessin Heide von Hohenzollern, Privatdozent Dr. Nüsslein sowie dem Oberbürgermeister der Stadt Lahnstein, Herrn Peter Labonte machte die Band ein unvergessliches Benefizkonzert, das innerhalb weniger Wochen restlos ausverkauft war.

Wir konnten einen Spendenscheck über sagenhafte 6.500,- Euro an den Vorstand der Elterninitiative krebskranker Kinder Koblenz überreichen.

Alle Mitwirkenden waren sich einig, dass so ein Konzert, das unter dem Motto „Schottische Nacht“ gefeiert wurde, und alle Nischen der keltischen Musik ausfüllte, wiederholt werden wird.

Wir danken noch einmal allen Mitwirkenden und natürlich unserem sagenhaften Publikum.