"The Entering Wedge"
Unsere CD ist da!

06/2014 - Freiluftkonzert und zwei Welt-Premieren

BONN.  Bonn ist die Welthauptstadt der Klangkunst. Spätestens seit Freitagabend kann daran eigentlich kein Zweifel mehr bestehen: In der Innenstadt erreichte das Klangkunst-Festival "bonn hoeren 2014" mit dem Open-Air-Konzert "stadtsinfonie bonn" seinen vorläufigen Höhepunkt.
 
Neue ortsbezogene Kompositionen mit über 250 beteiligten Musikern - Profis und Laien - verwandelten das Bonner Zentrum vom Münsterplatz bis zum Rheinufer in einen großen spektakulären Freiluftkonzertsaal.
 
Auf dem Münsterplatz brandete Applaus auf, als die Glocken des Münsters kurz vor 18 Uhr den Schlussakkord der Komposition "labyrinth 14/2" des Österreichers Wolfgang Mitterer bildeten. Das Werk für zwei gemischte Chöre, zwei Blaskapellen, eine Bagpipe Band, das Tambourcorps Thomasberg, sieben Schlagwerker und 6-Kanal-Electronics bildete das Herzstück des dreistündigen Open-Airs.
 
 

05/2014 - The Peine International Pipe Band Championships

56th District Pipe Band Koblenz erneut erfolgreich bei deutschen Meisterschaften in Peine. Der deutsche Meister aus 2011 hat erneut mit Erfolg bei den deutschen Meisterschaften im Dudelsackspielen teilgenommen. Am Freitag ging es für die Spieler der 56th District Pipe Band ins Niedersächsische Peine zum 16. Highland Gathering.

Im Peiner Stadtpark fanden die Besucher am ersten Maiwochenende neben den klassischen Highland Games viele Stände mit schottischen Spezialitäten, Highland Dancers und natürlich die Pipes and Drums. Befreundete Bands aus Österreich, Belgien, der Niederlande so wie Deutschland nahmen an dem Wettkampf, der sogenannten Competition, teil. Das Ziel ist es sich von schottischen Judges, den Schiedsrichtern, bewerten zu lassen und sich musikalisch miteinander zu messen.

Die Koblenzer Dudelsackband erzielte hier in einem starken Teilnehmerfeld einen guten 6. Platz und landet damit im oberen Mittelfeld. Neben der klassischen Competition finden Sie die Band von Rhein und Mosel u.a. auch bei Konzerten, Hochzeiten, Familienfeiern, Geburtstagen und Umzügen. Gerne können Sie die Band auch für Ihre persönliche Feier buchen.

Im Vordergrund steht bei der Band der Teamgedanke, der Spaß an der Musik und die schottische Kultur. Die in Glasgow stattfindenden Weltmeisterschaften werden die Koblenzer gemeinsam besuchen und eine Woche in Schottland  verbringen.  

Gerne können Sie uns bei unseren gemeinsamen Aktivitäten begleiten, bei Auftritten oder der Probe besuchen und das spielen des Dudelsacks oder das schottische Trommeln erlernen. Professionelle Lehrer nehmen sich für interessierte Anfänger explizit Zeit und entwickeln zusammen mit ihnen ein optimales Probenkonzept. In gemeinsamen Proben erlernen Sie das Spielen des schottischen Dudelsacks oder der Trommel. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Möchten Sie die Band persönlich erleben und vielleicht sogar mitspielen? Melden Sie sich gerne bei uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über unsere Homepage www.56th-Koblenz.de

Wir freuen uns schon jetzt auf Sie!
 

11/2013 - Flashmob: Löhr-Center wird zur „Highland Cathedral"

Koblenz - Musikalische Überraschung am verkaufsoffenen Sonntag: Mitten hinein in den Einkaufstrubel im proppenvollen Löhr-Center ertönten heute Nachmittag plötzlich Dudelsack- und Blasorchesterklänge.

Die 56th District Pipe Band aus Koblenz und der Musikverein „In Treue fest" Immendorf hatten sich – verstärkt um die Green Pipes & Drums Weiterstadt – zu einem Flashmob verabredet, zu einer scheinbar spontanen Aktion also, die die Passanten verwirren und belustigen soll.

Aus allen Ecken des Centers kamen die Musiker im Untergeschoss zusammen, um den Klassiker „Highland Cathedral" zu spielen.

Flashmob Im Löhr Center TV Mittelrhein Beitrag vom 05.10.13 Flashmob im Löhr Rondell

 

„Es war genial – die Gesichter von den Leuten, ich hab' mich kaputtgelacht", freute sich Alexi Guretzke von der 56th Distric Band und dankte dem Centermanagement, das den Spaß mitmachte. Auch am Löhrrondell waren die „Pipers" überraschend aktiv.

Quelle: RZ
Videos: Michael Dempe, Musik- und Videoproduktion


 

08/2013 - Blumenkorso in Bad Ems

BAD EMS. Trotz Regens super Stimmung
Die 56th District Pipe Band, die Koblenzer Dudelsackband hatte gestern unter der Leitung des Drum Majors Heiko Breitenbach und der befreundeten Band , den Green pipes aus Weiterstadt einen tollen Auftritt.
Vor ca. 50.000 Zuschauern ( !!!) und in Anwesenheit unserer Ministerpräsidentin, Frau Malu Dreyer , der CDU-Landeschefin Julia Klöckner und dem CDU Landtagsabgeordneten Matthias Lammert trotzen sie den Regenschauern. Durchnässt, aber aufgrund der tollen Stimmung am Straßenrand faszinierten sie die Zuschauer mit feiner Dudelsackmusik.

Qualität kommt von Qual ;-)
So langsam sind wir wieder erholt von unserem nassen aber schönen Auftritt beim Blumenkorso Bad Ems. 
Vielen Dank nochmal an unsere Freunde aus Weiterstadt und Heiko Breitenbach!
Und schon steht der nächste große Gig an: das Deutschland Tattoo und direkt am Sonntag darauf das Stein- und Burgfest Mayen.
Wir freuen uns schon jetzt auf zwei fantastische Auftritte!
 

 

07/2013 - Klänge des schottischen Hochlands in der Schweiz erlebt

ST. GALLEN. Vom 10.-14. Juli 2013 verwandelte sich das Athletik Zentrum im Schweizer Sankt Gallen wieder in die Schottischen Highlands: für das 2. Military Tattoo. 
 
 
Die Massed Band marschiert nach der eindrucksvollen Eröffnung wieder hinter der Burg und macht Platz für eine beeindruckende Show des britischen Armeeorchesters, der Band of the Parachute Regiment. Neben Finesse und Präzision beweisen die Soldaten Ihrer Majestät auch ihr spielerisches Können, was abschließend mit einem James Bond Medley gekrönt wird. 
 
Besonders angetan ist das  Publikum vom Schweizer Rekrutenspiel 16-1/2013.  Neben traditionellen und modernen Stücken überraschen die Rekruten mit einer für die Schweiz typiachen Jodel-Einlage und bringen den Saal zum beben. Das deutsche Musikcorps aus Bickenbach, die Cheerleader des FC St. Gallen, die Tambouren und Majoretten der Knabenmusik St. Gallen und weitere Programmpunkte gestalten den  weiteren Ablauf der Show unter der Regie von Helmut Jäger. 
 
Das Finale beginnt mit dem Einmarsch aller Musiker. Die über 13.000 Besucher hören anfangs eine  Solo Pipe, die Orchester setzen ein, dann die Massed Band. Ein seufzen geht durch den Saal, gefolgt von tosendem Applaus und Standing Ovations: "Amazing Grace", ein Lied was bei keinem Military Tattoo fehlen darf. Es folgen die Schweizer Nationalhymne und "You raise me Up". Bei letzterem fällt ein Feuerregen von der Decke. Die Bands verabschieden sich musikalisch vom Publikum und mit letzten Kanonenschlägen verschwindet die Massed Band mit samt den Koblenzer Spielern hinter der Burg. Die Zugbrücke schließt sich und die Show ist vorbei. 
 
Schon heute laufen die Vorbereitungen für das Tattoo nächstes Jahr im Juli. Eins steht schon fest: Mit dabei sein wird auch wieder die 56th District Pipe Band aus Koblenz. 
 
Neben dem Tattoo gab es auch ein Rahmenprogramm für die 350 Teilnehmer. Auf dem Jakobsberg in den Alpen fand die 1. inoffizielle „Europameisterschaft im Bob fahren“ statt. Mit der Gondel geht es auf den Berg, das Wetter ist traumhaft schön. Sämtliche Gruppen des Tattoos stellen einen Bob und die 56th District Pipe Band wird Vizemeister! :-)
 
Schon am 03. August tritt die Band erneut zum Tattoo auf dem Loreleyfelsen auf. Auch hier wird die einzigartige Band der Rhein-Mosel-Stadt mit zahlreichen Musikern die Freilichtbühne zum beben bringen. Vier Wochen später, am 07. September nimmt die Band beim Deutschland Tattoo bei einem Weltrekordversuch teil: So viele Pipes and Drums haben zuvor noch nie "Highland Cathedral" zusammen gespielt. 
 
Wollen auch Sie teil der Pipe Band in und um Koblenz werden, möchten uns für Ihr Event, Geburtstag oder Firmenfeier buchen? 
Gerne können Sie uns unter "Buchen Sie uns" dazu ansprechen.
 
Einmal die Woche trifft sich die Band um ihre Fähigkeiten auszubauen und die besondere Musik in Gemeinschaft zu erleben. Dabei steht ein musikalisch fundiertes Wissen so wie Spaß am Musizieren und der respektvolle Umgang in der Gruppe an vorderster Stelle. Die Nachwuchsarbeit ist uns sehr wichtig. Hierbei legen wir Wert auf eine fundierte Musikausbildung und gewährleisten diese mit regelmäßigen Workshops/-besuchen und der festen Zusammenarbeit mit den besten Lehrern der Szene. Besuchen Sie uns gerne auch auf der Probe. 
 
Wir freuen uns schon jetzt auf Sie! "

Videomaterial:
Aufmarsch St. Gallen Tattoo 2013 seitwärts / Front

B
ildmaterial: Copyright by Jelle Boesveld